Montag, 5. Dezember 2016

Briefe, die das Leben verändern

Bildquelle: www.hanser-literaturverlage.de
  Die 16-jährige Lara Jean hat eine ganz eigene Methode, um mit Schwärmereien und heimlicher und unerwiderter Liebe abschließen zu können: sie schreibt „Entliebungsbriefe“ an die jeweiligen Jungen, um sich zu „verabschieden“. Allerdings schickt sie die Briefe nicht ab, sondern bewahrt sie in einer alten Hutschachtel auf. Als eines Tags einer der Jungen auf Lara Jean zukommt und sich für den Brief bedankt, den er von ihr erhalten hat - sich aber gleichzeitig wundert, denn er habe nie bemerkt, dass Lara Jean für ihn schwärmt - gerät Lara Jeans Welt ins Wanken. 
  Denn auch Josh, der Freund ihrer großen Schwester Margot, gehört zu den Briefempfängern. Margot darf nie erfahren, dass Lara Jean heimlich in Josh verliebt war - und Josh selbstverständlich auch nicht. Da bekommt Lara Jean plötzlich Hilfe von unerwarteter Seite.  

  To All the Boys I’ve Loved Before der amerikanischen Autorin Jenny Han ist der erste Teil ihrer neuen Dilogie: die Fortsetzung erscheint 2017. Mit viel Feingefühl hat Jenny Han einen Jugendroman über verliebte Schwärmereien, mittelschwere Katastrophen und vielen Schmetterlingen im Bauch geschrieben. Die Handlung verläuft sehr gradlinig und ist in Teilen vorhersehbar. Aber mit viel Witz und Herzlichkeit hat Jenny Han eine wunderbare und erfrischende Liebesgeschichte geschrieben, die einfach Spaß macht zu lesen und bei der man gespannt auf die Fortsetzung sein darf.
  Kleiner Tipp: die englische Ausgabe ist recht einfach zu lesen und zu verstehen, für Englischanfänger sehr gut geeignet.
  Ab 14 Jahren.

4 Bücher


Bibliographische Angaben
Jenny Han
To All the Boys I've Loved Before

Aus dem Englischen von Birgitt Kollmann
Hanser

€ 16,00
9783446250819

Sonntag, 4. Dezember 2016

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt ...

... dann zwei ...

Bildquelle: ©Nicos Bücherwelten

Einen schönen und fröhlichen und entspannten 1. Advent 
wünsche ich Euch und Euren Liebsten! 
Bei wirklich tollem Wetter (zumindest hier bei uns).

Mittwoch, 30. November 2016

Zwei Mädchen lösen jeden noch so unlösbaren Fall!

Bildquelle: ww.ueberreuter.de
London, im Jahre 1826: Lady Ada ist elf Jahre alt, äußerst ungeduldig und exzentrisch. Dazu noch sehr schlau und ein Genie. Die 14-jährige Mary hingegen ist sehr romantisch und hat ein Faible für Literatur. Aber vor allem möchte sie Abenteuer erleben. Die beiden Mädchen lernen sich kennen, als Mary erlaubt wird, gemeinsam mit Ada von deren Hauslehrer unterrichtet zu werden. Welch eine Ehre für Mary! Doch Ada gefällt das überhaupt nicht. Als ob ihr ein Hauslehrer noch etwas beibringen könnte! 
  Die beiden ungleichen Mädchen gründen aus Langeweile und romantischer Sehnsucht nach Abenteuern die „Wollstonecraft-Detektivagentur“. Als sie dann tatsächlich in einen Kriminalfall geraten und sich mit falschen Geständnissen herumschlagen müssen, stecken sie schon mittendrin in einem Abenteuer. 

Bildquelle: www.ueberreuter.de
  Jordan Stratford hat eine ganz wunderbare und spannende Abenteuergeschichte für Mädchen geschrieben. Mit historischen Fakten gespickt, geht er recht frei mit den historischen Begebenheiten um - was den Charme dieser Geschichte unterstützt. Zum Glück ist vor Kurzem Band 2 erschienen, sodass man sofort weiterlesen kann. Auch hier gibt es wieder allerhand Abenteuer zu bestehen und Spannung und Grusel und Humor wechseln sich ab. Dazu erfährt man noch etwas über die frühere Technik-, sowie Literarturgeschichte. Ab 10 Jahren für geübte LeserInnen.
 
5 Bücher

Bibliographische Angaben
Jordan Stratford
Adas & Marys unglaublich erfolgreiche Agentur für das Lösen unlösbarer Fälle

Aus dem Englischen von Birgit Franz
Ueberreuter

€ 14,95
9783764150716

Montag, 28. November 2016

Mathilda und Jette auf geheimer Tierretter-Mission

Bildquelle: www.loewe-verlag.de
  Mathilda hat ein sehr ausgeprägtes Tierretter-Gen. Dafür ist ihr Mathe-Gen … nun ja, nicht besonders stark ausgeprägt. Aber zum Glück gibt es Jette, Mathildas beste Freundin. Die kann ihr nämlich nicht nur bei den Mathehausaufgaben helfen und mit ihr für Klassenarbeiten lernen, sie hat auch ein genauso großes Herz für Tiere. 
  Ihre erste gemeinsame Tierretter-Mission führt sie zu Frau Stritzelberger und ihrem „Muskelkater“ - ja, es handelt sich wirklich um einen Kater! Dieser hat panische Angst vor Staubsaugern. Mathilda und Jette wollen ihn von dieser Angst heilen. Doch das ist leichter gesagt, als getan - denn Mathildas Eltern dürfen davon nichts erfahren, der Muskelkater möchte sich nicht so richtig helfen lassen und dann sind da ja noch die Mathehausaufgaben und die anstehende Klassenarbeit. 
  Im weiteren Verlauf der Geschichte müssen Mathilda und Jette auch noch einen Hund aus einem brennenden Gartenhaus retten. Aber wie es überhaupt zu dieser brenzligen Situation kommt, dass müsst Ihr schon selbst herausfinden. 
  Die Autorin Sonja Maren Kientsch hat ein fröhliches und spannendes Kinderbuch geschrieben, mit vielen sympathischen Personen und über eine schöne Mädchenfreundschaft. Diese herzliche Geschichte bietet großen Spaß, eine Portion Abenteuer und viel Wohlfühlatmosphäre. Für Grundschülerinnen ab 8 Jahren.
 

4 Bücher

Bibliographische Angaben
Sonja Maren Kientsch
2 Freunde für 4 Pfoten - Das Katermuddel (Band 1)

Loewe

€ 9,95
9783785584583

Sonntag, 27. November 2016

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt ...

... erst eins ...


Einen schönen und fröhlichen und entspannten 1. Advent 
wünsche ich Euch und Euren Liebsten!

Mittwoch, 23. November 2016

Wie und was wollen wir lesen?

Was meinen Sie: Warum lesen Sie? Gibt es „gute“ und „schlechte“ Bücher? Muss man jedes Buch, das man angefangen hat, auch wirklich auslesen? 
  Der Engländer Tim Parks, selbst gefeierter und preisgekrönter Autor und Essayist, sowie als Übersetzer tätig, hat sich diese und noch weitere Fragen aus der Welt der Literatur gestellt.
  Über Bücher und ihre Bedeutung in der Welt, über die Arbeit von AutorInnen, über das Urheberrecht und über das Lesen an sich: Gibt es Bücher, die gut sind, aber nicht gut für alle in jedem Augenblick? Spielt die jeweilige Lebensphase, in der wir uns befinden, eine Rolle für unsere Leseauswahl? Verändern Bücher das Leben ihrer Autorinnen und LeserInnen?
www.kunstmann.de
  Als Basis für diesen Essayband dient Tim Parks sein eigenes Lesen, bisweilen auch kritisch, und die Auseinandersetzung mit diversen verschiedenen AutorInnen. Seine Antworten faszinieren, obwohl man selbst möglicherweise nicht immer seiner Meinung ist. 
  Aber genau darum geht es auch: Wie sehen wir die Dinge und können wir darüber reden, auch wenn wir unterschiedlicher Meinung sind? Warum sind LeserInnen überhaupt unterschiedlicher Meinung, gerade wenn man das gleiche Buch liest? Was bedeuten literarische Preise und wie kann jemand aus einer Vielzahl an Bücher das eine herausfiltern? Wie gehen wir mit Büchern um und welchen Einfluss und welche Bedeutung haben unsere Erziehung und Herkunft auf unser Leseverhalten? 
  Tim Parks schreibt schwarzhumorig, trocken und respektlos, aber mit großem Charme. Dieser Essayband ist informativ und unterhaltsam. Er ist erhellend und doch auch eine Herausforderung. Auf alle Fälle lesenswert - besonders für jene, die gerne lesen und sich Gedanken darum machen, was sie lesen und warum sie es lesen. Viel Vergnügen!

4,5 Bücher

Bibliographische Angaben:
Tim Parks
Worüber wir sprechen, wenn wir über Bücher sprechen

Aus dem Englischen von Ulrike Becker & Ruth Keen
Kunstmann 

€ 20,-
9783956141300

Mittwoch, 9. November 2016

Der Drachenreiter ist wieder da!

Bildquelle: www.oetinger.de
Was habe ich Drachenreiter von Cornelia Funke geliebt. Es ist ein grandioses Buch, sowohl für Kinder als auch für Erwachsene, und hat auch nach 19 Jahren nichts von seinem Charme eingebüßt. 

Jetzt endlich hat Cornelia Funke eine Fortsetzung geschrieben, die zwei Jahre nach den Geschehnissen im ersten Band angesiedelt ist. Nesselbrand ist besiegt und es gibt einen Ort, an dem magische Wesen ein Zuhause gefunden haben. Doch der Nachwuchs des letzten lebenden Pegasus’ wird bedroht. 

Bildquelle: www.oetinger.de
Mit Drachenreiter - Die Feder eines Greifs taucht man in eine magische Welt ein, die einen erst wieder loslässt, wenn man das Buch ausgelesen hat. Cornelia Funkes Fantasie scheint grenzenlos zu sein, es ist faszinierend zu entdecken, was ihr immer wieder Neues einfällt. Vordergründig ist dieses Buch eine Reise in eine andere Welt, die so bezaubernd und anziehend ist, dass man gar nicht mehr weg möchte. 
Aber wenn man zwischen den Zeilen liest, ist dieses Buch noch so viel mehr. Klare Botschaften zum besseren Umgang miteinander und mit der Umwelt finden sich hier, aber auch wichtige und schöne Lebensweisheiten. Im Grunde sollte man sich etwas zum Schreiben daneben legen, um viele wunderbare Zitate zu notieren. 
Es ist keine Pflicht, Band 1 zu kennen bevor man Band 2 liest. Aber dann macht es fast noch ein bisschen mehr Spaß. Dazu noch die bezaubernden Illustrationen von der Autorin selbst, sodass man weiß, wie sie sich selbst die Welt in ihren Büchern ausmalt. Lesegenuß vom Feinsten. Ab 12 Jahren.

5 Bücher

Bibliographische Angaben:
Cornelia Funke
Drachenreiter - Die Feder eines Greifs

Mit Illustrationen der Autorin
Oetinger

€ 18,99
9783791500119